ESXi - Patches per Kommandozeile installieren - Installation Patch-Patket via esxcli

Beitragsseiten

4. Installation des Patch-Pakets via Kommando esxcli

Auf der geöffneten SSH-Shell installieren Sie das Patch-Paket mit dem Befehl "esxcli". Den sich unter Punkt 2 notierten Pfad des Patch-Pakets ergänzen Sie vorn noch um "/vmfs/volumes", im Beispiel resultiert daraus "/vmfs/volumes/datastore3/update/ESXi600-201706001.zip".

Gegen Sie folgenden Befehl auf der Kommandozeile ein:

> esxcli software vib update –d “/vmfs/volumes/<Datastore>/<Unterverzeichnis>/<Dateiname>.zip”

Sollte das Update scheitern, dann kann versucht werden mit einer Installation das Update zu erzwingen. Allerdings können und werden bei dieser Methode Treiber überschrieben.

> esxcli software vib install –d “/vmfs/volumes/<Datastore>/<Unterverzeichnis>/<Dateiname>.zip”

Ersetzen Sie bei dem Befehl <Datastore>, <Unterverzeichnis> und <Dateiname> durch von Ihnen gewählten Namen.

Beispiel:

> esxcli software vib update –d "/vmfs/volumes/datastore3/update/ESXi600-201706001.zip".

 

Sie sollten eine Ausgabe wie die folgende am Bildschirm sehen. Je nach Anzahl der Patches im Paket müssen Sie zur Kontrolle im Shell-Fenster hochscrollen, damit Sie das Ergebnis der Installation betrachten können.

vmware esxi esxcli patch installation 012

 

Mit dem Befehl "exit" beenden Sie die Verbindung zum EXSi-Server.