SIOCSIFADDR No such device eth0...

Folgender Fehler trat bei mir nach dem Umzug eines Debian 4.0 - Servers auf eine neue Hardwareplattform beim Booten auf.

> SIOCSIFADDR No such device eth0 error while getting interface flags

Ursache dieser Fehlermeldung waren die auf der neuen Hardwareplattform nicht mehr gültigen MAC-Adressen der Netzwerkkarten, die von Debian Linux 4 nicht automatisch angepasst wurden. Neuere Distributionen passen die MAC-Adressen automatisch an, so dass dieser Fehler dort nicht auftreten sollte.

Falls Sie jedoch von diesem Problem geplagt werden, dann geben Sie folgende Zeilen ein:

> cd /etc/udev/rules.d
> nano z25-persistent-net.rules

Löschen der Zeilen, die den betreffenden Modulnamen enthalten
PCI device xxxx
SUBSYSTEM=="net", DRIVERS=="?*", ATTR{address}=="xxxx", NAME="eth0"
Dieses entfernt die MAC-Adresse vom betreffenden Netzwerkgerät (eth).

> /etc/init.d/udev restart

Neustart von udev. Udev ist ein Programm, mit welchem der Linux-Kernel Gerätedateien für die Datenein- und -ausgabe (Input/Output) verwaltet.

> modprobe –r modulname (z.B. pcnet32)
> modprobe modulname (z.B. pcnet32)

Die erste Zeile entfernt das Modul mit dem Namen "modulname" (bitte ersetzten), die zweite Zeile startet das Modul neu.

> /etc/init.d/networking restart

Ein Neustart des gesamten Netzwerksystems, sollte dies Zeile nicht zum Erfolg führen, dann starten Sie bitte das gesamte System neu.

Diese Anleitung bezieht sich auf die Linux Variante Debian Linux in der Version 4.0r8. Unter anderen Linux-Varianten mag ein ähnliches Problem auftreten, der Lösungsweg kann dann abweichen.