VLAN unter Mac OS

Nachfolgend wird die Konfiguration eines VLANs an der Konsole gezeigt. Unter modernen Versionen von Mac OS X funktioniert die Anlage von VLANs auch über die graphische Oberfläche, allerdings nicht immer für das Netzwerkinterface WLAN.

 

SCHRITT 1: ERZEUGUNG DER VIRTUELLEN SCHNITTSTELLE

Geben Sie auf der Konsole die folgenden Befehle ein:

> sudo -s
> ifconfig vlanX create
> ifconfig vlanX vlan VLAN-TAG vlandev INTERFACE

Dabei ersetzen Sie die fettgedruckten Platzhalter.

  • "X" mit einer fortlaufenden Nummer, die das VLAN benennt, beginnend mit der Nummer 0
  • "VLAN-TAG" mit der relevanten Nummer des VLANs, z.B. 1
  • "INTERFACE" mit der Netzwerkschnittstelle, auf welcher das VLAN erzeugt werden soll, z.B. en0.

 


SCHRITT 2: ZUWEISUNG EINER NETWERKADRESSE

Eine Netzwerkadresse kann entweder automatisch über einen DHCP-Server bezogen oder manuell zugewiesen werden.

via DHCP:

> ipconfig set vlanX DHCP

oder manuell:

> ifconfig vlanX inet IP-ADDRESS netmask RELEVANT_NETMASK

Ersetzen Sie die Platzhalter "IP-ADDRESS" und "RELEVANT_NETMASK" durch geeignete Werte, z.B.
> ifconfig vlan0 inet 192.168.100.10 netmask 255.255.255.0

Weiterhin ist bei der manuellen Konfiguration auch das sog. "Default Gateway" zu setzen.
> ifconfig route add -net IP-RANGE DEFAULT_GATEWAY -ifp vlanX
z.B.
> ifconfig route add -net 10.0.0.0/24 192.168.0.1 -ifp vlan0

 

 

SCHRITT 3: LÖSCHEN EINER VIRTUELLEN SCHNITTSTELLE (OPTIONAL)

Falls Sie die virtuelle Schnittstelle nicht mehr benötigen, dann können Sie diese ganz einfach über die beiden folgenden Befehle auf der Konsole löschen.

> sudo -s
> ifconfig vlanX destroy

Ersetzen Sie den Platzhalter "X" durch das zu löschende VLAN.