ESXi - Web Interface

Die bisherige Administration des VMware Hypervisors ESXi in einer Umgebung ohne vSphere Server führte zwangsläufig über den vSphere Client für Windows. Dieser wird aber seit der Version 5.5 von VMware nicht mehr gepflegt. Stattdessen wurde die Verwaltung via vSphere Server favorisiert. Für kleine Standalone Installationen war dies aber keine Option. Als neue Möglichkeit steht nun ab ESXi Version 5.5 und später der VMware ESXi Embedded Host Client zur Verfügung.

Bei diesem Client handelt es sich um ein in HTML5 geschriebenes Web-Interface, mit welchem der ESXi Server verwaltet werden kann. Im Folgenden die fünf Schritte zur nachträglichen Installation:

  1. Herunterladen des ESXi Embedded Host Client
  2. Installationsdatei auf Server hochladen
  3. Einloggen in den Server via SSH
  4. Installation
  5. Test

 

1. Herunterladen des ESXi Embedded Host Client

Unter der URL https://labs.vmware.com/flings/esxi-embedded-host-client findet sich die Möglichkeit das aktuelle Image herunterzuladen.

Webseite zum Download VMware ESXi Webclient

 

2. Installationsdatei auf Server hochladen

Der einfachste Weg zur Ablage der Installationsdatei auf einem lokalen bzw. verbundenen Datenträgers des ESXi Servers für über den vSphere Client für Windows. In den Konfigurationseinstellungen der Maschine wird der Menüpunkt Speicher ausgewählt, dann werden die Datenträger des Servers aufgeführt.

vmware esxi configuration datastore 001

Einen Datenträger auswählen, bei Bedarf ein neues Unterverzeichnis erzeugen (z.B. ESXi Embedded Host Client), dann auf das grüne Speichersymbol mit dem Pfeil nach oben klicken und Datei hochladen... auswählen.

vmware datastore 001

 

Nach erfolgreichem Hochladen befindet sich das Image nun auf dem gewählten Datenspeicher, hier <datastore3>.

vmware datastore 002

 

3. Einloggen in den Server

Der einfachste Weg zum Einloggen in den Server ist die Möglichkeit via SSH (Secure Shell). Dazu muss diese Variante allerdings vorher freigeschaltet sein. Alternativ können die Befehle der Installation auch direkt in der Console des Servers eingegeben werden. Als SSH Client könnte unter Windows das freie Programm Putty genutzt werden, bei Linux-Derivaten und unter MacOS steht ssh direkt an der Kommandozeile zur Verfügung.

> ssh root@<IP-Adresse des Servers>

Password: <Eingabe des Kennwortes>

 

4. Installation

 Nach erfolgreichem Einloggen auf die Kommandozeile des Servers wird mit dem nachfolgenden Kommando das Webinterface installiert. Dabei ist darauf zu achten, dass man sich nicht in einem Unterverzeichnis, sondern auf der Hauptebene befindet, da das Installationsimage sonst nicht funktioniert.

> esxcli software vib install -v /vmfs/volumes/<datastore>/<Pfad>/esxui-signed-<build number>.vib

 

Im Beispiel:

> esxcli software vib install -v /vmfs/volumes/datastore3/ESXi\ Embedded\ Host\ Client/esxui-signed-5744014.vib

 

Nach erfolgreicher Installation sollten folgende Zeilen zu sehen sein:

Installation Result
   Message: Operation finished successfully.
   Reboot Required: false
   VIBs Installed: VMware_bootbank_esx-ui_1.21.0-5744014
   VIBs Removed:
   VIBs Skipped:

 

Dabei kann die Versionsnummer der installierten VIB natürlich abweichen.

 

5. Test

Nach erfolgreicher Installation kann das Web-Interface via Browser aufgerufen werden:

https://<IP-Adresse des ESXi-Servers>/ui

 

vmware esxi login web 001